Das Grundwissen über Metallverarbeitungswerkzeuge

- Dec 12, 2018-

Bei der Auswahl des Werkzeugwinkels ist der Einfluss verschiedener Faktoren zu berücksichtigen, wie z. B. Werkstückmaterialien, Werkzeugmaterialien, Verarbeitungseigenschaften (z. B. Grobbearbeitung oder Fertigbearbeitung) usw., die entsprechend den jeweiligen Anforderungen angemessen ausgewählt werden müssen Situation.

Die Schneidwerkzeugmaterialien müssen eine hohe Härte, eine gute Verschleißfestigkeit, eine gute Biegefestigkeit, eine gute Schlagzähigkeit und chemische Inertheit, eine gute Verarbeitbarkeit (Schneiden, Schmieden und Wärmebehandlung usw.) aufweisen und können nicht leicht verformt werden.

Polykristallines kubisches Bornitrid eignet sich zum Schneiden von gehärtetem Stahl und hartem Gusseisen; polykristalliner Diamant eignet sich zum Schneiden eisenfreier Metalle, Legierungen, Kunststoffe und Glasstahl; Werkzeugstahl aus Kohlenstoff und legierter Werkzeugstahl können nur zur Herstellung von Werkzeugen wie Kellen, Matrizen und Gewindebohrern verwendet werden.

Wendeschneidplatten aus Hartmetall sind jetzt durch chemische Dampfphasenabscheidung mit Titancarbid, Titannitrid, harten Aluminiumoxid- oder Verbundstoffschichten überzogen worden. Das wachsende physikalische Gasphasenabscheidungsverfahren kann nicht nur für Hartmetallwerkzeuge verwendet werden, sondern auch für Schnellarbeitsstahlwerkzeuge wie Bohrer, Herdplatten, Gewindebohrer und Fräser. Als Barriere gegen chemische Diffusion und Wärmeleitung verlangsamt die harte Beschichtung den Verschleiß des Werkzeugs während des Schneidens, und die Lebensdauer der beschichteten Klinge ist etwa ein bis dreimal länger als die der unbeschichteten.

Je nach Schneidvorgang und Messerkantenform können die Werkzeuge in drei Typen eingeteilt werden. Allzweckwerkzeuge wie Drehwerkzeuge, Hobelmesser oder -messer, Fräser (ausgenommen geformte Drehwerkzeuge, Formhobel und Formfräser), Bohrwerkzeuge, Bohrer, Reibbohrer, Reibahlen und Sägen; Umformwerkzeuge wie Umformwerkzeuge zum Umformen, Umformen von Hobeln, Umformfräsern, Räumwerkzeugen, konischen Reibahlen und verschiedenen Gewindewerkzeugen; Das Erzeugungswerkzeug wird durch das Erzeugungsverfahren bearbeitet. Zahnoberflächen oder ähnliche Werkstücke wie Kochfelder, Zahnradschneider, Rasierfräser, Kegelradhobel, Kegelradfräser und so weiter.

Der Arbeitsteil des Werkzeugs ist der Teil, der den Span erzeugt und bearbeitet, einschließlich der Klinge, der Struktur, die den Span bricht oder rollt, dem Raum für die Spanentfernung oder -lagerung und den Durchgang der Schneideflüssigkeit.